Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Moderatoren: buettnth, chris86

Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon rp2k » Fr 17. Jun 2016, 14:16

Hallo zusammen,

in einem anderen Thread (http://ffmva.de/phpBB3/viewtopic.php?f=5&t=2215) wurde darüber gesprochen, dass es einige Personen gibt die bisher nur offline fliegen. Nun gab es auch von verschiedenen Seiten Angebote entsprechende Trainings anzubieten.

Mich würden nun die Gründe interessieren, weswegen jemand nur offline fliegen möchte. Vielleicht weil er es sich nicht zutraut auf IVAO zu fliegen, da eventuelle Fehler vom Controller oder anderen Mitgliedern gemerkt werden, vielleicht aber auch weil grundsätzlich kein Interesse besteht. Den ersten Punkte könnte man durch auch ein IVAO Training in den Griff bekommen. Glaub mir, online fliegen ist ein ganz tolles Erlebnis, dass sich auf jeden Fall lohnt und jeden Flug durch Lotsen belebter macht.

Ich möchte gerne raus bekommen, wie viel Interesse hier unter den Mitgliedern besteht, die bisher noch nicht bei IVAO fliegen.

Bitte beantwortet folgende Fragen in dem ihr eine der Auswahlmöglichkeiten auswählt:

( ) Ich fliege bereits online
( ) Ich fliege nicht online und habe auch kein Interesse
( ) Ich fliege noch nicht online und hätte Interesse an einem Training, zum Anfang IFR
( ) Ich fliege noch nicht online und hätte Interesse an einem Training, zum Anfang VFR
( ) Andere Gründe (unter Bemerkung erläutern, sofern gewünscht)

Außerdem könnt ihr gerne noch weitere Bemerkungen angeben.

Viele Grüße
Lars
Benutzeravatar
rp2k
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 10:13
Pilot-ID: 256

 

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon buettnth » Fr 17. Jun 2016, 17:06

(x) Ich fliege bereits online

und ich helfe gerne jedem der dies auch möchte

Gruss Torsten
allways 3 Greens and many happy Landings

Bild
Benutzeravatar
buettnth
 
Beiträge: 1914
Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Wohnort: Radolfzell
Pilot-ID: 19

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon Joker » Sa 18. Jun 2016, 08:45

(x) Ich fliege bereits online.

Und helfe ebenfalls jedem gern.
Gruß Jürgen(301)
Bild
Bild
Bild

Und immer daran denken: All lights red ! You are dead!
Benutzeravatar
Joker
 
Beiträge: 139
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 20:38
Wohnort: Laupheim
Pilot-ID: 301

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon LimeGreen » Sa 18. Jun 2016, 21:49

( x) Ich fliege bereits online

Auch ich helfe gerne ;)
LimeGreen
 
Beiträge: 96
Registriert: Do 9. Okt 2014, 00:29
Pilot-ID: 178

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon Fabio » Mo 20. Jun 2016, 15:18

(x) Ich fliege bereits online.

Na wenn das so weitergeht, dann sind wir genauso klug wie zuvor :lol:

Ich habe in letzter Zeit mit ein paar Usern geschrieben (via PN) die neu sind oder längere Zeit inaktiv waren. Hauptsächlich, da ich als Zuständiger für das Marketing herausfinden wollte, was sich verbessern lässt und was es sonst noch so aus der Sicht eines neuen Piloten zu erwähnen gibt (Kritik, Lob, Verbesserungsvorschläge usw). Eine Auswertung dazu wird es zum nächsten Staffmeeting geben.

Die "Erkenntnisse" aus diesen Konversationen bzgl. des Onlinefliegens passen perfekt hier rein, weshalb ich sie kurz zusammenfassen werde (die Piloten scheinen zu schüchtern zu sein selbst etwas zu schreiben ;) )

Dem Onlinefliegen an sich sind die Piloten nicht abgeneigt.
Allerdings bringen viele nicht die Zeit für den Extraaufwand mit. D.h. sie sind froh, wenn sie sich nach Feierabend für ne kurze Runde an den Flusi setzen können. Sie möchten diese Zeit einfach nicht dazu verwenden sich in IVAO einzuarbeiten.
Dann gibt es noch die Fälle, in denen der Umstieg von Default auf Payware stattfindet und man erstmal mit der Systemtiefe etc beschäftigt ist und quasi das Fliegen neu lernt und somit alle Lernbereitschaft erstmal für das Flugzeug aufgebracht wird.

Ums zusammenzufassen, die meistens haben berechtigte Gründe, warum sie (noch) nicht online fliegen.

Zum Trainingsangebot selbst: Etwas wie das Montagstraining wird problematisch angesehen, da nicht jeder Montags Zeit hat und das Training nicht flexibel genug für die individuellen Fähigkeiten ist. Einzeltrainings ist ein Vorschlag.
Außerdem wurde ich darauf hingewiesen, dass es von IVAO genug Einstiegshilfen gibt und es unnötig wäre, wenn man als VA die Zeit verschwendet selbiges zu machen. Sinnvoller ist es, einfach auf Nachfragen bereitzustehen und, wie schon genannt, notfalls ein auf den Piloten abgestimmtes Einzeltraining anzubieten.

So viel aus der Sicht einiger Offline-Piloten. Ich möchte das einfach mal zur Diskussion in den Raum werfen.

Verzeiht mir bitte sämtliche Tipp- und "Format"-fehler, ich habe zur Zeit nur Internet auf dem Handy, weshalb auch dieser Beitrag mit dem Handy geschrieben wurde. Im gleichen Zuge auch die Entschuldigung für die Inaktivität, weis nicht wann ich wieder "gescheites" wlan haben werde.

Gruß,
Fabio
Fabio
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Pilot-ID: 211

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon buettnth » Mo 20. Jun 2016, 19:00

Alles schon da gewesen kostet mich fünf Minuten die alte Flugschule wieder auf zu machen.
Piloten buchen eine Lektion und einen Trainer alles individuell.
Fragt mal den Michael wie viele Leute er angeschrieben hat nach dem sie die Lektion 1 gebucht hatten,
und wie viele ihm geantwortet haben.
Fakt ist die Montagstrainings haben Spass gemacht und eine Gemeinschaft hervorgebracht.
Für individuelle Trainings war auch Zeit und hier hatten viele Leute zeitweise persönliche Trainer.
Was die Sachen von IVAO wert sind sehen wir ja immer wieder vor allem in Düsseldorf und Köln.
Komisch ist auch dass IVAO uns quasi bei jeder VA-Sitzung darum bittet, die Ausbildung in den VA's durchzuführen.
Da gibt es wohl doch Unterschiede zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
Ich kann meine Hilfe nur anbieten, zugreifen müssen schon diejenigen, welche Hilfe benötigen.
Ich werde auf keinen Fall jeden Montag oder wann auch immer darauf warten dass jemand in den TS kommt,
und ernsthaft etwas lernen und trainieren will.
Und die schwachsinnige Flugschule bleibt auch zu wenn die Trainer auf die Anfragen antworten und das dann alles war.
Wer Hilfe braucht findet mich im TS oder per PN wer sich zu fein ist sich helfen zu lassen der fängt in D-Dorf an
und hat die Lacher oder Wut der erfahrenen User auf seiner Seite.

Das zum Thema

Mahlzeit Torsten sorry das musste mal raus
allways 3 Greens and many happy Landings

Bild
Benutzeravatar
buettnth
 
Beiträge: 1914
Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Wohnort: Radolfzell
Pilot-ID: 19

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon David320 » Do 23. Jun 2016, 16:32

(X) Andere Gründe (unter Bemerkung erläutern, sofern gewünscht)

Mein letzter Online-Flug war 2013, bin total eingerostet, hab mir vor kurzem aber den SteamFSX besorgt. Wollte eig. den P3D besorgen, aber dann wäre kein Geld mehr für Add-Ons da gewesen^^

Jedenfalls bin ich - wie gesagt - ziemlich eingerostet. Mit Cheat-Sheet würde ich es wohl wieder hin bekommen, IVAP hab ich vor kurzem schon installiert und ein neues Account bei IVAO gabs auch...da hab ich dann schon ein paar VFR Übungsflüge gemacht. Mein Interesse am Online-Fliegen ist rein theoretisch sehr groß. Dementsprechend bin ich da auch bei dem, was Fabio schreibt. Die VA selbst braucht kein Trainigsprogramm dazu, aber es wäre toll, wenn man ein paar Leute hat, die man dazu Ansprechen kann, wenn man im IVAO Training hilfe braucht.

Hatte vor kurzem auch hier mal wieder einen ersten Flug gewagt...nach dem dritten FSX-Absturz wegen der PMDG 737 hatte ich dann aber keine Lust mehr (vorallem weil beim 3. Mal dann auch noch meine Route völlig im Eimer war und mit Disconts nur so durchtränkt war...). War aber erstaunt, wie schnell ich in dem ganzen wieder drin war - das Fliegen von AirbusX und PMDG 737 ist wohl doch fast wie Fahrradfahren (vorausgesetzt man benutzt die Checklists...und will kein Autoland, das krieg ich bei der 737 momentan nicht mehr hin).

Was ich besonders cool finden würde, wären gemeinsame Flüge, also per Cockpitsharing...der Workload als einzelner Pilot ist dann teilweise doch extrem und mit virtuellem Co-Pilot machts dann auch nich sooo viel Spaß ;)
David320
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 16:40
Pilot-ID: 708

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon rp2k » Sa 25. Jun 2016, 10:50

Fabio hat geschrieben:Dem Onlinefliegen an sich sind die Piloten nicht abgeneigt.
Allerdings bringen viele nicht die Zeit für den Extraaufwand mit. D.h. sie sind froh, wenn sie sich nach Feierabend für ne kurze Runde an den Flusi setzen können. Sie möchten diese Zeit einfach nicht dazu verwenden sich in IVAO einzuarbeiten.
Dann gibt es noch die Fälle, in denen der Umstieg von Default auf Payware stattfindet und man erstmal mit der Systemtiefe etc beschäftigt ist und quasi das Fliegen neu lernt und somit alle Lernbereitschaft erstmal für das Flugzeug aufgebracht wird.


Genau daher ja der Gedanke User zu unterstützen, die bisher noch nicht Online fliegen. Ich denke wenn man gelesen hat wie es geht und dann ein mal fliegt und eine Woche später, hat man eine Menge vergessen. In einer Trainings-Session wären dann mehrere Übungen, Anflüge etc nach einander möglich und so wird möglichst viel die Phrasologie geübt und vielleicht noch das eine oder andere was einem beim Online fliegen über den Weg laufen kann. Natürlich wäre ein Streckenflug bei einer ersten "Online-Übung" wenig sinnvoll. Der würde an dem Abend dann tatsächlich weg fallen.

Eventuell könnte man auch noch eine Theorie-Session der Praxis-Session voran setzen. Das kann natürlich bei ganz frischen Piloten durchaus sinn machen. Auch ob Einzel- oder Gruppentraining würde ich von dem individuellen Kenntnisstand abhängig machen. Die erste Praxiseinheit würde ich vielleicht tatsächlich in einem Einzeltraining machen. Theorie hingegen könnte man auch in einer kleinen Gruppe durchführen.

Da Beherrschung des Flugzeuges wird dabei natürlich vorausgesetzt. Eine Online-Übung bringt nichts, wenn der Pilot nicht grundsätzlich weis wie sein Flieger funktioniert und wie er bestimmte Dinge umsetzen kann. Zumindest die Grundsätzliche Bedienung sollte sitzen.

Viele Grüße
Lars
Benutzeravatar
rp2k
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 10:13
Pilot-ID: 256

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon PilotRainer » Di 6. Sep 2016, 10:33

rp2k hat geschrieben:Hallo zusammen,

Mich würden nun die Gründe interessieren, weswegen jemand nur offline fliegen möchte. Vielleicht weil er es sich nicht zutraut auf IVAO zu fliegen, da eventuelle Fehler vom Controller oder anderen Mitgliedern gemerkt werden, vielleicht aber auch weil grundsätzlich kein Interesse besteht. Den ersten Punkte könnte man durch auch ein IVAO Training in den Griff bekommen. Glaub mir, online fliegen ist ein ganz tolles Erlebnis, dass sich auf jeden Fall lohnt und jeden Flug durch Lotsen belebter macht.

Viele Grüße
Lars


Hallo Lars,

ich möchte die Frage gerne einmal für mich beantworten. Ich fliege jetzt seit circa zwei Jahren auf FSCLoud. Für mich war das zunächst eine Zwischenlösung zum Fliegen auf IVAO oder VATSIM. irgendwie bin ich dann dort hängengeblieben und habe dort viele hundert Flüge absolviert. Für mich liegt der Feierabend-Flug in erster Linie im Fliegen und natürlich auch im gemeinsamen Fliegen. Irgendwann reicht das dann nicht mehr und man macht sich auf die Suche nach etwas mehr Realität. Da sich FSCloud in letzter Zeit mehr zu einem Arcade-Game zurück entwickelt, habe ich nach Alternativen gesucht. Ein anderer Spieler machte mich auf Leipzigair aufmerksam. Ich habe mich dann dort angemeldet und inzwischen den höchsten Rang erreicht. Auch hier bin ich lediglich offline geflogen (bzw. in Verbindung mit FSCloud. Seit ein paar Wochen bin ich nun hier gelandet, weil hansafreak mir sagte, die FFM hat das Fliegen mit einer tollen Wirtschaftssimulation verbunden. Dem kann ich nur zustimmen.

Anfangs habe ich mich hier nicht so gut zurecht gefunden, fand nicht die richtigen Hilfetexte im Forum oder auf der Webseite. Viele Beiträge sind schlicht alt und nicht mehr aktuell (das soll keine Kritik sein). Ich bezeichne mich trotz hunderte von Flügen mit der PMDG 737/747/777 nach wie vor als absoluter Neuling im Onlinefliegen.

Jetzt aber mal zum Kern deiner Frage:

ich persönlich muss tagsüber als Sozialpädagoge soviel lesen und schrieben, dass ich nach Feierabend kaum noch Zeit und Lust fürs Lesen aufbringen möchte. Natürlich ist das schlecht, wenn man online fliegen möchte. Dazu kommt, dass ich abends im Wohnzimmer sitze und hier auch Hintergrundgeräusche habe und ich mich auch nicht komplett von der Familie abschotten möchte.

Ich habe mich mal vor einiger zeit auf den Frankfurter Flughafen gestellt und habe dem Tower (IVAO) zugehört. Ich habe schon rein akustisch so gut wie nichts verstanden. Dort wird genuschelt oder einfach so schnell gesprochen, dass man als Newbie schnell abgeschreckt wird. Es mag sein, dass das jetzt ein reines Schutzempfinden ist und man selbst diese Gründe vorschiebt.

Erst gestern Abend haben Archilles und ich überlegt mal in die Flugschule am Montag zu gehen, im Moment bin ich aber gesundheitlich nicht 100%ig auf der Höhe, deshalb haben wir das verschoben. Ich stelle mich das im Großen und Ganzen aber so vor, dass man nicht erst dutzende von Seiten im Internet lesen muss, sondern man 1:1 an die Hand genommen wird und man es in der Praxis lernt (das muss ja nicht in Frankfurt sein :-)

Für den Moment fliege ich ganz gerne offline hier aber ich merke schon, dass mich manche Sachen total stören, wie z.B. die ständigen Warnmeldungen der Steig- und Sinkrate. Grundsätzlich finde ich die Umsetzung bei FFM richtig klasse auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin. Hier muss man sich halt arrangieren.

Vorerst soll es das mal sein...
Lieben Gruß
PilotRainer
PilotRainer
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 20. Aug 2016, 20:00
Pilot-ID: 277

Re: Wie viel Interesse besteht am Online fliegen?

Beitragvon Fabio » Di 6. Sep 2016, 14:56

Hi Rainer,

Einmal der Reihe nach:

Zuerst würde mich interessieren, welche Hilfetexte veraltet sind und welche Hilfetexte du dir zusätzlich wünschen würdest. Nach einer Weile in der VA wird man blind und erkennt sowas leider nicht mehr selbst, da man die Texte selbst nicht mehr braucht. Daher freuen wir uns über die Hinweise von neuen Piloten ;) Das darf auch gerne Kritik sein, wir sind immer offen für sachliche und konstruktive Kritik, da wir selbst wissen, dass nicht alles perfekt und aktuell ist.

Es ist schön zu hören, dass ein grundsätzliches Interesse am online fliegen vorliegt. Frankfurt Tower zuzuhören war vielleicht nicht die ermutigenste Idee ;) Folgendes Problem gibt es in FRA auf IVAO, es herrscht viel Verkehr und Lotsen sprechen oft schneller als an anderen Flughäfen und haben auch weniger Zeit auf Piloten individuell einzugehen. Dann gibt es leider in FRA auch noch viele, meist jüngere Lotsen, die nur dort lotsen, weil viel Verkehr ist. Unter diesen Kollegen gilt es teilweise als "cool" möglichst schnell zu sprechen - totaller Schwachsinn.
An kleineren Flughäfen anzufangen behebt dieses Problem.

Zum Montagstraining: Wir haben mittlerweile festgestellt, dass das Konzept des gemeinschaftlichen Montagtrainings gar nicht mehr gefragt wird. Viel mehr wird, wie du es schon erwähnst, nach einem individuellen Training für jeden Piloten gebeten. Sobald du wieder fit bist, und Lust hast kannst du dich bei uns melden (im Forum/Teamspeak/PN etc) und wir organisieren für dich und Archilles (oder für jeden einzeln) ein Training in dem wir auf eure Fragen eingehen. So ein Training wird nicht aus Lesen bestehen, das könnt ihr auch ohne uns. Wir möchten euch vor allem praktische Erfahrung geben, z.B. eine Trockenübung des Flugfunkes (als Beispiel, wie gesagt, das ist individuell abzusprechen).

Die Problematik der Steig und Sinkraten kann in dem anderen Beitrag diskutiert werden, jede Airline hat Regeln, und wie sagt man so schön: "Das Leben ist kein Wunschkonzert" ;) Das macht das Ganze nur realer.

Gruß und gute Besserung,
Fabio
Fabio
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 22:50
Pilot-ID: 211

 

Zurück zu Abstimmungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron